Organisation, Führungsstruktur und Tätigkeit, Jahresabschluss

BIS Annual Economic Report  | 
27. Juni 2005
PDF full text
 (328kb)
 |  66 pages

Dieses Kapitel gibt einen überblick über die Rolle der BIZ in der internationalen Zusammenarbeit zur Förderung der Währungs- und Finanzstabilität. Es beschreibt den institutionellen Rahmen dieser Zusammenarbeit sowie die damit verbundenen Aktivitäten, die das vergangene Jahr prägten. 2005 feiert die Bank ihr 75-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass zeigt sie zum ersten Mal eine öffentliche Ausstellung, hat ein Buch zur Geschichte der Zusammenarbeit unter Zentralbanken herausgegeben und veranstaltet eine wissenschaftliche Konferenz.

Auch 2004/05 kamen die Präsidenten der BIZ-Mitgliedszentralbanken alle zwei Monate bei der BIZ zusammen. Im Rahmen derWeltwirtschaftssitzungen werden dabei die Entwicklungen im Wirtschafts- und Finanzbereich beobachtet und Schwachstellen in der Weltwirtschaft und an den globalen Finanzmärkten beurteilt. In der Sitzung der G10-Zentralbankpräsidenten bzw. in der - erstmals im März 2005 abgehaltenen - Sitzung der Gouverneure der wichtigsten aufstrebenden Volkswirtschaften werden konjunkturelle Fragen von besonderer Relevanz für diese beiden Ländergruppen vertieft. Darüber hinaus wurden während des Jahres verschiedene Treffen zu für Zentralbanken relevanten Themen organisiert, an denen mehrfach auch zahlreiche hochrangige Vertreter anderer Institutionen und des privaten Finanzsektors teilnahmen. Die Bank stellt für diese Sitzungen die notwendigen Analysen bereit, und in diesem Zusammenhang wurde auch der thematische und geografische Erfassungsbereich der von der BIZ erstellten Wirtschafts-, Währungs- und Finanzstatistiken erweitert. Als neue internationale Initiative wurde The International Journal of Central Banking(IJCB) aus der Taufe gehoben, eine von zahlreichen Zentralbanken und der BIZ getragene Fachzeitschrift.

Die Bank beherbergt und unterstützt nach wie vor die Sekretariate des Basler Ausschusses für Bankenaufsicht (BCBS), des Märkteausschusses, des Ausschusses für das weltweite Finanzsystem (CGFS) und des Ausschusses für Zahlungsverkehrs- und Abrechnungssysteme (CPSS). Die Bank leistet auch weiterhin einen Beitrag zur Arbeit mehrerer unabhängiger Organisationen - Forum für Finanzstabilität (FSF), internationale Vereinigung der Versicherungsaufsichtsbehörden (IAIS) und internationale Vereinigung der Einlagensicherungen (IADI) -, deren Sekretariate bei der BIZ angesiedelt sind.

Nach der Veröffentlichung der überarbeiteten Rahmenvereinbarung zur angemessenen Eigenkapitalausstattung (Basel II) im vergangenen Jahr werden sowohl der BCBS als auch das zur Bank gehörende Institut für Finanzstabilität (FSI) einen wesentlichen Teil ihrer Anstrengungen darauf verwenden, die Regulierungs- und Aufsichtsinstanzen bei ihren Vorbereitungen für die Umsetzung von Basel II zu unterstützen.

Im Rahmen ihres Kreditgeschäfts, in dessen Mittelpunkt Sicherheit und Liquidität stehen, diente die Bank erneut als erste Adresse für Finanzgeschäfte der Zentralbanken. Darüber hinaus fungierte sie bei einer Vielzahl von Finanztransaktionen Funktionen als Agent bzw. Treuhänder. Nach der Eröffnung des ersten Asian Bond Fund (ABF1) im Juli 2003 legten die Mitglieder der EMEAP-Gruppe von Zentralbanken und Währungsbehörden im Dezember 2004 eine zweite Komponente (ABF2) auf, für die die BIZ administrative Aufgaben wahrnimmt.

Im Laufe des vergangenen Geschäftsjahres erhöhte sich die Bilanzsumme der Bank um nicht weniger als 7,5% auf SZR 180,5 Mrd. Hauptsächlich infolge der niedrigeren durchschnittlichen Zinssätze, durch die sich die Erträge aus den mit Eigenkapital der Bank unterlegten Wertpapieren verminderten, sank der Reingewinn gegenüber dem Vorjahr um 25%.