Bank für Internationalen Zahlungsausgleich öffnet im Herbst für Besucherinnen und Besucher ihre Türen zu einer Sonderausstellung

Pressemitteilung  | 
6. September 2021
  • Die BIZ macht ihren Hauptsitz in Basel (Schweiz) anlässlich einer Ausstellung zu ihrem 90-jährigen Bestehen der Öffentlichkeit zugänglich.
  • Die Ausstellung BIS 90 Years zeigt die Rolle der Bank in der Förderung der weltweiten Währungs- und Finanzstabilität in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. 
  • Diese «Open Week» dauert vom 26. Oktober bis zum 4. November und wird unter Einhaltung der Covid-19-Hygienemassnahmen durchgeführt.

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, die älteste internationale Finanzorganisation der Welt, öffnet im Oktober ihre Türen für die Öffentlichkeit zu einer Sonderausstellung anlässlich ihres 90-jährigen Engagements für die weltweite Währungs- und Finanzstabilität.

Die Ausstellung BIS 90 Years bzw. die Open Week zeigt die einzigartige Rolle der Bank im globalen Finanzsystem mit Blick auf ihre Geschichte seit 1930 und besonderem Augenmerk auf die BIZ von heute und von morgen. 

Wir freuen uns, der hiesigen Bevölkerung unsere Türen zu öffnen. Die BIZ bringt seit 1930 Zentralbanken aus der ganzen Welt zusammen, um sie bei ihrem Engagement für die Währungs- und Finanzstabilität zu unterstützen. Basel ist schon von Anfang an unser Hauptsitz und dient als zentrale Stelle für die Zusammenarbeit zwischen Zentralbankern und Entscheidungsträgern aus der ganzen Welt.

Agustín Carstens, Generaldirektor

Die interaktive Multimediaausstellung BIS 90 Years wurde in Zusammenarbeit mit der Basler Designagentur berger + Co. entwickelt und konzipiert. Die Ausstellung wird auf drei Etagen des markanten BIZ-Turms in Basel gezeigt. Auch der 18. Stock, von dem aus man einen hervorragenden Ausblick auf die Stadt sowie die Umgebung hat, ist zugänglich.

Die Ausstellung BIS 90 Years führt das Publikum auf zugängliche Weise in die Rolle der BIZ und ihre Tätigkeiten ein und deckt einige der wichtigsten Herausforderungen für Zentralbanken ab, wie etwa die digitale Revolution im Finanzwesen. Interaktive Elemente veranschaulichen die Rolle des Geldes in unserer modernen Gesellschaft. Die Besucherinnen und Besucher können zudem Finanzströme um die ganze Welt in Krisenzeiten verfolgen und sich über die 63 Zentralbanken informieren, die Mitglied der BIZ sind.   

Die BIZ ist eine Plattform für Dialog und internationale Zusammenarbeit sowie ein Treffpunkt für Zentralbanken und Finanzaufsichtsbehörden. Zudem gehören mehrere Normgeber für das internationale Finanzsystem zur BIZ. Sie fördert ausserdem verantwortungsvolle Innovationen und den Austausch von Wissen im Finanzbereich, fungiert als Thinktank für die Gemeinschaft der Zentralbanken und dient als Bank für Zentralbanken und internationale Finanzinstitute.

BIS 90 Years dauert vom 26. Oktober bis zum 4. November, mit einer Vorschau für die Medien am 22. Oktober. Der Eintritt ist kostenlos. Weitere Details stehen auf der Website des Anlasses zur Verfügung: www.bis90.org

BIS 90 Years war ursprünglich für 2020 geplant, das eigentliche Jahr des 90. Jubiläums der Bank, wurde dann jedoch aufgrund der Pandemie verschoben. Für die Ausstellung gelten strikte Hygienemassnahmen gemäss den offiziellen Schweizer Covid-19-Richtlinien und den Empfehlungen des Verbands der Museen der Schweiz.