Auswirkungen der Wertpapierankaufsprogramme der Federal Reserve: eine Neuauflage der „Operation Twist" der 1960er Jahre

12. März 2012

In diesem Artikel wird die Wirksamkeit der jüngsten Wertpapierankaufsprogramme der Federal Reserve untersucht. Nach Berücksichtigung von Faktoren wie dem Umfang und der Laufzeitenstruktur der Schatztitelemissionen könnte das neue Laufzeitverlängerungsprogramm (MEP) wohl ähnliche Auswirkungen haben, wie sie schon für das grossvolumige Anleihenankaufsproramm (LSAP) geschätzt wurden. Die Wirksamkeit solcher Programme wird durch die Schuldenpolitik des US-Finanzministeriums begrenzt. Tatsächlich dürfte die Verlängerung der durchschnittlichen Laufzeit von umlaufenden Schuldtiteln durch das Finanzministerium während des LSAP-Programms die Rendite der 10-jährigen Anleihen erheblich nach oben gedrückt haben.

JEL-Klassifizierung: E52, E63.