Kontrahentenrisiko und Kontraktvolumen am Markt für Credit-Default-Swaps

13. Dezember 2010

Nicholas Vause

Nach mehr als zehn Jahren rasanten Wachstums erreichte das Volumen ausstehender Credit-Default-Swaps  Ende 2007 einen Höchststand von knapp $ 60 Bio. Seither ist es auf fast die Hälfte gesunken. Der Umsatz stieg allerdings weiter. Der Rückgang des ausstehenden Volumens ist auf verstärkte Bemühungen zurückzuführen, das Kontrahentenrisiko zu verringern. Im Zuge dieser Bemühungen wurden gegenläufige Positionen im Wert von über $ 65 Bio. glattgestellt.

JEL-Klassifizierung: G23, G28