US-Dollar-Refinanzierungsengpässe europäischer Banken

14. Juni 2010

Da die wichtigsten Zentralbanken erneut vorübergehende Devisenswapfazilitäten bereitgestellt haben, um die zunehmenden Anspannungen an den Märkten für kurzfristige Finanzierungen zu mildern, sind die US-Dollar-Refinanzierungsstrukturen europäischer Banken wieder in die Schlagzeilen geraten. In diesem Feature wird der anhaltende aggregierte US-Dollar-Finanzierungsbedarf dieser Banken belegt; die Analyse deutet darauf hin, dass die Banken weiterhin und in grossem Umfang von Finanzierungen am Kapitalmarkt und insbesondere vom Markt für Devisenswaps abhängig sind.

JEL-Klassifizierung: F34, F55, G01 G21