Die Repo-Märkte während der Finanzmarktturbulenzen

15. Dezember 2008

Als sich die Finanzkrise verschärfte und die unbesicherten Interbankmärkte faktisch zum Erliegen kamen, konzentrierte sich die Aktivität an den Repo-Märkten zunehmend auf das sehr kurzfristige Segment und auf Sicherheiten höchster Qualität. Die Repo-Sätze für US-Schatztitel als Sicherheit fielen im Verhältnis zu Overnight-Index-Swapsätzen, während die Repo-Sätze für vergleichbare Staatspapiere im Euro-Raum und im Vereinigten Königreich anstiegen. Die Diskrepanz in der Marktdynamik spiegelte u.a. unterschiedlich starke Marktstörungen sowie das jeweilige Ausmass der Knappheit von Staatstiteln für die Besicherung wider.

JEL-Klassifizierung: E43, E58, G12.