Die Verwaltung internationaler Reserven: Welchen Einfluss hat die Diversifizierung auf die finanziellen Kosten?

17. Juni 2008

In den letzten Jahren sind in zunehmend raschem Tempo Währungsreserven akkumuliert worden, und die Bestände an Reserven in Fremdwährung sind weit über das Mass hinaus gewachsen, das traditionell als angemessen gilt. Daher hat eine rege Debatte darüber eingesetzt, ob ein Teil der Währungsreserven in risikoreicheren Aktiva angelegt werden sollte, um die finanziellen Kosten zu verringern. Schätzungen für hypothetische Reservenportfolios ausgewählter aufstrebender Volkswirtschaften für den Zeitraum 1999-2007 legen nahe, dass mit dem Halten von risikoreicheren Aktiva im Allgemeinen nur relativ geringe Kosteneinsparungen im Verhältnis zum BIP erzielt worden wären. Bei Entscheidungen über die Aufteilung des Anlagevermögens dürften Rechnungslegungspraktiken und Gewinnausschüttungsvorschriften eine wichtige Rolle spielen.

JEL-Klassifizierung: G11, G18, G28.